Archiv der Kategorie ‘Aktuelles‘

 
 

/sag es! Hörspiel im Wettbewerb TRACK 5

Unser Hörspiel „sag es!“ ist jetzt im Ö1-Wettbewerb TRACK5 zu hören. Text: Michael Kanofsky, Musik/Sound: Lisa Kanofsky, Sprecher: Robert Reinagl. Einreichbedingungen: Maximallänge 5 Minuten, der Satz „Wie soll ich das sagen?“ muss im Hörspiel in irgendeiner Form vorkommen. Hier geht es direkt zum Hörspiel.

/Grey Architecture, Retro Pools, City Nightline, Stätten der Leere

Meine Ugly Postcard Collection auf Instagram

/Berliner Hörspielfestival 2022

Im Gespräch mit Moderator Robert Schoen zum Hörspiel „Strategien der Bedrohung“, Text: Michael Kanofsky, Umsetzung und Produktion: Anna-Maria Pahlke.

/Aus Lems Linguistischem Laboratorium

Eine Bestandsaufnahme von Wortschöpfungen im Werk des großen polnischen Sprachschöpfers Stanislaw Lem. Jetzt neu von Michael Kanofsky beim Verlag Klingenberg –  Edition online.

/Neuerscheinung: Mein Roman „Quatre-Bras“

Soeben erschienen im Berliner Verlag Duotincta: „Quatre-Bras“, der zweite Roman meiner „Packeis“-Trilogie. Wird es dem namenlosen Ich-Erzähler (wir kennen ihn schon aus „Engel im Schatten des Flakturms“) gelingen, das Packeis der leeren weißen Seiten zu durchbrechen? Das Buch kann bestellt werden in jeder Buchhandlung, direkt beim Verlag oder zum Beispiel über Amazon („Michael Kanofsky“ in das Suchfeld eingeben, es gibt dort auch noch weitere Bücher des Autors).

/Lesung meines neuen Romans im Café Sibylle, Berlin

/staetten der leere: 11.Juli 2022

Heute: Hardtwaldklinik, Zwesten bei Bad Wildungen, Hotel Maingau, Frankfurt am Main, Schall und Rauch am Nizza, Frankfurt am Main, Aus der Sammlung Ugly Postcards von Michael Kanofsky, hier Ansichtskarten der Verlage Rosen-Bild, Thordsen und H. Ziethen.

/Aus dem Nichts kann man alles machen kann man aus dem Nichts.

Michael Kanofsky und der Klingenberg Verlag Graz präsentieren: Aus dem Nichts kann man alles machen kann man aus dem Nichts – Wutausbrüche, Topografien, Eskapaden. 31 Texte, davon 13 Hörstücke gesprochen von Burgschauspieler Robert Reinagl. Jetzt zu bestellen in jeder Buchhandlung, bei Amazon oder direkt beim Verlag.

/Im Gespräch mit dem Verlag Klingenberg

/Interview Literadio Wien